Bild Baba Jaga

Die Hütte der Baba Jaga

Musik und Märchen aus dem alten Russland

Alexander Afanasjev  lebte  von 1816 bis 1871 und er war ein bedeutender Sammler russischer Märchen. Er verehrte die Arbeit der Brüder Grimm doch im Vergleich zu den Grimms war Afanasjew stärker Sammler denn Bearbeiter. Er fand sein Material im Archiv der Russischen Geografischen Gesellschaft, sowie in bereits bestehenden Sammlungen anderer Märchensammler und griff nur zurückhaltend in die Texte ein.

Der große Schatz der russischen Märchen blieb in den weiten, einsamen, noch nicht der Zivilisation verfallenen Gegenden Russlands als altes Kulturgut bewahrt. Afanasjev sagt: „Das Volk hat es sich nicht ausgedacht, es erzählte von dem, woran es glaubte“. Er nennt die Märchen Erzählungen vom Übersinnlichen, hervorgeholt aus einem Bewusstsein, das der Natur und dem inneren Wesen der Dinge tief verbunden war. Wir, die wir im Begriff sind  unsere Bilder und inneren Welten zu verlieren, können uns hier noch einmal einlassen auf die Traumbilder, die den menschlichen Charakter formen.

Die bekanntesten russischen Volksmärchen sind Zaubermärchen mit einer Reihe wiederkehrender Figuren. Neben der Baba Jaga sind dies, der Feuervogel, das dem Helden dienliche Zauberpferd und natürlich Wassilissa, die Wunderkluge. Neben dem Zaubermärchen nehmen Tiermärchen einen besonders breiten Raum ein, wobei Fuchs (bzw. Füchsin), Bär und Wolf wiederkehrende Figuren mit bestimmten Eigenschaften sind.

Ähnlich wie die deutschen Romantiker, haben russische Komponisten die Märchenstoffe aufgegriffen und hinreissende Musik komponiert die Sie sicherlich mit Freuden hören werden.

Wir möchten Ihnen Musik und Geschichten aus dem alten Russland zu Gehör bringen und zugleich an diesen großen und bilderreichen  Kulturschatz erinnern, der die Seele nährt und die Menschen verbindet.