P1050636

Musik zu Gast bei Goethe

Goethe und die Musik steht im Zentrum unseres Literaturkonzerts. Wie waren sie wirklich,was fühlten und was dachten sie, die Komponisten und Dichter, die das Gespräch mit ihm suchten?

Er war der Kunstpapst, und eine positive Erwähnung seinerseits konnte Wunder bewirken. Der junge Mendelssohn Bartholdy wurde zu ihm geschickt, und stolz präsentierte Karl Friedrich Zelter das Kind, doch die nicht minder begabte Schwester Fanny musste zu Hause bleiben. Bettine von Arnim suchte Goethe von sich aus auf, denn mit Beethoven wollte das Gespräch nicht so recht in Gang kommen und Bettine erkannte die Bedeutung beider Größen. Karl Friedrich Zelter war im Alter Goethes Gefährte und  genoss seine Freundschaft und sein Vertrauen.

Ein weites Feld ist es, das wir nur streifen können um Ihre Neugier zu erwecken. Sie alle waren Genies und doch auch Menschen wie Du und ich.

Besonders die Frauen, ob komponierend oder schreibend, suchten das Gespräch auf Augenhöhe. Sie waren Inspiration und Anregung für die großen Meister. Ihr Beitrag war bedeutend, doch wurde er bis heute kaum wahrgenommen.

Hören Sie Briefe aus dem Künstlerleben der Geschwister Fanny und Felix Mendelssohn, von Bettina von Arnim, J.W.v. Goethe, Karl Friedrich Zelter und Ludwig van Beethoven. Und hören Sie vorallem auch Musik von den genannten Komponisten, Lieder und Klavierstücke, die sich unmittelbar um diese Zeugnisse ranken.

 

Mit:

 

 

Kritik:

Kölner Rundschau