IMG_0791

Zum 100. Geburtstag von Heinrich Böll

In diesem Jahr wäre der Literatur-Nobelpreisträger Heinrich Böll hundert Jahre alt geworden. Gewohnt hat er in Köln Müngersdorf, unweit des ältesten Bahnhofs Deutschlands der nun als „Bahnhof Belvedere“ seiner Bestimmung als Ort der Begegnung, der Kunst und Kultur entgegensieht. Dank des steten und beharrlichen Willens des Förderkreises Bahnhof Belvedere, wird dieses Projekt gelingen.

Gemeinsam mit dem Cellisten Sebastian Engelhardt haben wir ein Böll-Programm entwickelt, das wir auf Anfrage gerne auch anderen Institutionen vorstellen, die Interesse am Werk Heinrich Bölls haben. Wir haben Kurzgeschichten ausgewählt die unterhaltsam und satirisch ins Zentrum der menschlichen Unzulänglichkeiten zielen. Passend dazu hat Sebastian Engelhardt Solostücke für Cello ausgewählt, nachdenklich, humorvoll und virtuos.
image4

 

Konrad Krauss, Schauspieler / Barbara Stach, Organisation (Beethovenfest Bonn)/ Sibylle Bertsch, Schauspielerin / Sebastian Engelhardt, Cellist und Vorstand im Förderkreis Bahnhof Belvedere