Veronika-Gabriele-Meller

Veronika Gabriele Meller

Veronika Gabriele Meller. Die gebürtige Münchnerin erlebte schon in frühester Kindheit kammermusikalisches Musizieren im Elternhaus.

So begann sie fünfjährig mit ihrem Klavierunterricht bei Prof. Sturm in Stuttgart. Sehr schnell entdeckte sie, dass das gemeinsame Musizieren eine besondere Herausforderung ist. Als Zehnjährige begleitete sie bereits mehrere Solisten bei „Jugend musiziert“ auf Stadt- und Landesebene.
1979 begann sie ihr Studium, im Hauptfach Klavier, bei Prof. Johann van Beek, an der staatlichen Musikhochschule Trossingen. Dazu kamen Kammermusikkurse bei Prof. Gerhard Hamann (Cello), Prof. Natascha Gommel-Reber (Klavier) und Meisterkurse mit dem Melos- Quartett in Stuttgart.
Ebenso absolvierte sie diverse Liedbegleitungsseminare u.a. bei Prof. Hartmut Höll, Prof. Sylvia Geszty, Prof. Manfred Schreier.
Sie unternahm Konzertreisen mit großen Chören nach Italien und Frankreich unter den Chorleitern Prof. Alexander Sumski und der Camerata Vokalis Tübingen, mit Prof. Helmut Rilling und seiner Gächinger Kantorei in Stuttgart, mit Prof. Manfred Schreier und dem Madrigalchor- Stuttgart. Besondere Höhepunkte waren die aktive Teilnahme an internationalen Chorwettbewerben als Klavierbegleiterin.
Seit 1988 konzertierte sie als freischaffende Musikerin u. a. mit Solisten des Nürnberger Opernorchesters, des Stuttgarter Rundfunk- Sinfonieorchesters, sowie international freischaffenden Instrumentalsolisten und Sängern.

„Das Begeisternde an der Kammermusik ist das sich Begegnen – miteinander Harmonieren auf einer besonders klangvollen Ebene, Brücken bauen- ohne Sprache sich verständigen zu können.“