Mondsüchtig

Wir möchten einladen zu einem Abend mit Gedichten und Prosa, in dessen Mittelpunkt unser Erdtrabant, der Mond steht.  Der Mond lässt, in seinem fahlen Licht der Nacht, das Erlebte einwenig anders verrückter oder unheimlicher erscheinen, als wir das mit unserem „Tagesbewusstsein“ zugeben würden. „Nocturnes“ war die Bezeichnung für Nachtstücke musikalischer und poetischer Weisen. Musiker, Dichter, Verliebte, Schlaflose, Suchende und Findende sind des Nachts, im Schein des Mondes unterwegs. Ihre Sinne sind geschärft und in vernehmlichen Worten spricht und tönt die Stille der Nacht.

Dieses beliebte Literaturkonzert hat schon in verschiedenen Variationen stattgefunden. Instrumental mit Harfe oder Gitarre, oder mit Arnold Schönbergs Streichsextett „Verklärte Nacht“. Aktuell arbeiten wir an einer neuen Fassung, die im musikalischen Teil das Klavier in den Mittelpunkt stellt. Cosmin Boeru wird uns Nocturnes verschiedener klassischer und romantischer Komponisten vorstellen, die zwischen den Gedichten und Geschichten über den Mond erklingen werden.

Mit:

  • Sibylle Bertsch ( Schauspielerin )
  • Cosmin Boeru (Klavier)